22. Dezember 2017

Es ist wunderschön, an einem kalten Abend einen guten, kräftigen Glühwein zu trinken. Selbstgemacht ist er noch um ein Vielfaches besser. Der Duft, der sich im ganzen Haus von Zimt, Nelken und Orangen ausbreitet, ist wunderbar und sehr weihnachtlich stimmend. Versucht es doch und geniesst den Duft des Advents gemeinsam mit Freunden und Familie. Ich wünsche Ihnen/euch einen freudvollen Abend mit dem wärmenden Getränk.

Andis-Glühwein-Rezept

Mein Mann hat anlässlich meines Geburtstagsfestes einen, für mich besonders guten Glühwein serviert. Ich möchte Ihnen/euch dieses Rezept weitergeben.

1 l kräftiger Rotwein (z.B. Veltliner)
150 g Rohzucker
1 grosse, unbehandelte Orange, in Scheiben geschnitten, geviertelt
2 Zimtstangen
3 Nelken
1 Msp. Muskat

Alles in einer Pfanne unter gelegentlichem Rühren bis vors Kochen bringen. Pfanne von der Platte ziehen, zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen, nochmals heiss werden lassen, Zimtstangen und Nelken entfernen, in vorgewärmte Gläser servieren.

Der Glühwein ohne Alkohol: Rotwein durch roten Traubensaft ersetzen und den Rohzucker weglassen.